Rorate - Messe im Advent

Mit der Adventszeit beginnen wieder die beliebten Rorate - Messen. Ihren Namen haben sie vom Ruf des Eröffnungsverses „Rorate“.
Rorate“ heißt „tauet“ und ist der Beginn von „Tauet Himmel, den Gerechten, Wolken regnet Ihn herab“ (Jes 45,8)

Diese sehr beliebten Gottesdienste in der Dunkelheit werden durch eine Vielzahl von aufgestellten Kerzen in ein warmes, stimmungsvolles Licht getaucht. Jesus möchte wie ein himmlisches Licht in alle Dunkelheit unserer Herzen hineinleuchten und die Finsternis aus dieser Welt vertreiben. Die vielen brennenden Kerzen demonstrieren so auch unsere große Sehnsucht, das gnadenvolle Licht der Weihnacht empfangen zu dürfen. Diese Sehnsucht drücken auch die altvertrauten Adventslieder aus, die in den Rorate-Messen gesungen werden und die zum schönsten Liedgut der Christenheit gehören. Wer einen Ruhepol in der lauten und hektischen Vorweihnachtszeit sucht, ist in der Rorate am rechten Ort. Besonders herzlich sind die Kinder mit ihren Eltern eingeladen. 

Roratemesse ist am Dienstag, 14.12. um 19:00 Uhr.
 

Erntedankfest am 03.10.2021

Viele Gläubige der katholischen Kirchengemeinde St. Martinus feierten am Sonntag mit Pfarrer Shibu Pushpam den traditionellen Erntedank. Nach öffentlichem Aufruf brachten zahlreiche Gläubige ihre bunten Erntedankgaben aus Garten und Feld, um diese segnen zu lassen. Auch der Kindergarten und die Schlossbergschule haben Gaben gespendet und trugen zu diesem prächtigen Anblick bei. Verantwortlich für den Aufbau war die Kirchengemeinderatsvorsitzende Gaby Klein, Therese Wistuba und Melanie Krastl. Der Gottesdienst wurde feierlich von Organist Fabio Merz musikalisch umrahmt. Die Spenden gehen, im Anschluss an den Schülergottesdienst am Dienstagmorgen, an die Tafel nach Balingen zur Unterstützung hilfsbedürftiger Menschen. (R.Schatz)

Kirchplatzeinweihung am 12.09.21

Die Kirchengemeinde und der Förderverein St. Martinus Dotternhausen feierten am Sonntag, 12.9.2021 nach einer längeren Corona-Pause das Fest zur Kirchplatzeinweihung.

Der Tag begann um 10.30 Uhr mit einem festlichen Gottesdienst in der  St. Martinus-Kirche. Stephanie Wunder, als Solistin und Fabio Merz an der Orgel haben den Gottesdienst musikalisch mitgestaltet.

Anschließend segnete Pfarrer Shibu Pushpam mit Pater Franz Pfaff den neuen Kirchenplatz und es bestand die Möglichkeit zur Begegnung.. Zum Frühschoppen musizierte in gewohnter Weise der Musikverein. Für Interessierte gab es Kirchen -Kirchturm und Kirchenmuseumsführungen, die gerne angenommen wurden.
(Bilder Rolf Schatz)

 

Stellenangebot

Die Kath. Kirchengemeinde St. Martinus Dotternhausen sucht      Mesner/in       

mit einem Beschäftigungsumfang von 15,60 % / 6,16 Wochenstunden für die Kath. Pfarrkirche St. Martinus Dotternhausen. Das Aufgabengebiet umfasst neben dem liturgischen Dienst u. a. die Pflege der liturgischen Geräte, Schließdienst und die Erledigung der Kirchenwäsche.

Wir erwarten von Ihnen Flexibilität, Teamfähigkeit und ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft. Sie zeigen Verständnis und Interesse für die Aufgaben der Katholischen Kirche und bejahen die Eigenart des kirchlichen Dienstes. Die Zugehörigkeit zur Katholischen Kirche wird vorausgesetzt.

Die Einstellung und Vergütung erfolgt nach der Arbeitsvertragsordnung der Diözese Rottenburg-Stuttgart, vergleichbar Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes der Länder (TV-L).

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte an die Kath. Kirchenpflege SE Oberes Schlichemtal, Frau Birgit Fraune, Caspar-Oechsle-Platz 1, 72355 Schömberg oder birgit.fraune@drs.de

Erstkommunionfeier am Sonntag, 18.07.2021 um 10:30 Uhr in der St. Martinuskirche in Dotternhausen

Hinter den Kindern und ihren Familien liegt eine Wartezeit, denn der weiße Sonntag im April fiel der Corona-Krise zum Opfer. Umso größer ist jetzt die Freude auf den großen Tag.

Die Kommunionkinder treffen sich um 10:15 Uhr vor der Sakristei. Zusammen mit Pfarrer Shibu Pushpam und den Ministranten werden sie eine kl. Prozession machen. Der Musikverein Dotternhausen wird auf der großen Kirchenwiese musizieren.

Die nach wie vor geltenden Corona-Regeln gelten auch für draußen, deshalb bitten wir die Familien auch hier Abstand zu halten. Sie haben die Möglichkeit am Haupteingang oder am barrierefreien Seiteneingang die Kirche zu betreten. Unsere Ordner werden Ihnen Ihren Platz zuweisen.

Zum Tisch des Herrn dürfen dieses Jahr folgende Kinder gehen.
E. Bulzan, L. Flatt, M. Geiser, M. Kerth, J. Rebstock, A. Reiner, S.Stutz, H. Duda aus Schömberg, sowie S. Kappeler und N. Wager aus Dautmergen

Gebet der Gemeinde für die Kommunionkinder, ihre Eltern und Paten
Guter Gott, wir führen wieder viele Kinder zu deinem Mahl. Wir haben versucht, sie gut vorzubereiten. Aber wir wissen, Gnade und Glauben kommen von nur von dir. So hilf diesen Kindern und ihren Familien, immer mehr im Glauben zu wachsen. Lass sie auch nach dem weißen Sonntag gerne Gäste am Tisch deines Sohnes sein. Hilf unserer Gemeinde, ein Zeichen der Hoffnung in unserem Ort zu sein.

(Bild: Rolf Schatz)

 

Ministrantengottesdienst am 10.07.21

Am Samstag, 10.07. fand in der St. Martinuskirche ein  Ministrantengottesdienst statt.  Diakon Stephan Drobny, der den Gottesdienst leitete,  durfte vier junge, motivierte Kinder in die Schar der Ministranten  aufnehmen und sie für den  wertvollen Dienst am Altar  einsetzten.  Aber nicht nur  die Aufnahme, sondern auch die Ehrung für  5 Jahre und die Verabschiedung  von langjährigen Ministranten gehörte an diesem Gottesdienst dazu. Ihnen allen gebührt Dank und Anerkennung für diesen Dienst. 
(Bild: Rolf Schatz)

Firmung am 02.07. 2021

Nachdem die geplante Firmung am 20.November 2020 coronabedingt kurzfristig abgesagt werden musste, freuten wir uns jetzt umsomehr, dass am 02.07.21 um 18:00 Uhr unsere fünfzehn Jugendlichen aus Dotternhausen zusammen mit fünf Jugendlichen aus Zimmern u.d.Burg in der Stadtkirche Schömberg von Weihbischof Dr. Johannes Kreidler gefirmt wurden. Diakon Stephan Drobny, der den Gottesdienst leitete wurde von und Diakon Oliver Pfaff unterstützt. Musikalisch wurde die Feier von der Gruppe Tibi Deo aus Rottweil umrahmt.
Das Wort „Firmung“ kommt vom lateinischen „firmare“ und heißt übersetzt Stärkung, Festigung. Wir hoffen, dass der Geist Gottes bei unseren Jugendlichen ein offenes, gläubiges Herz vorfindet und ihnen alle Gaben und Gnaden, die das Firmsakrament enthält, mitteilen kann. – Mögen sie innerlich stark und gefestigt sein, damit sie den Anforderungen einer ungewissen Zukunft gut gewappnet entgegengehen können. (Bilder Rolf Schatz)

Fronleichnam am 03.06.2021

In diesem Jahr wurde das Hochfest mit der Prozession in unserer St. Martinus Kirche gefeiert. Pfarrer Shibu Pushpam freute sich, dass er viele Gottesdienstbesucher zum Fronleichnamsfest begrüßen durfte.

 Ein Altar wurde von den Erstkommunionkinder geschmückt. Jedes Kind durfte einen kleinen Teppich im Maß von 40x40 zu Hause entwerfen, was viel Geschick und Kreativität erforderte (siehe Bild). Zusammen gab es einen großen bunten Blumenteppich zur Ehre Gottes. Noch aus Vorsichtsmaßnahmen, anhand der Pandemie, konnten nur Pfarrer Shibu und  2 Ministranten an der Prozession zu den 2 Altären, innerhalb der Kirche, teilnehmen. Die Gottesdienstbesucher konnten diese, unter dem Klang des Bläserquartetts und dem Gesang von Organist Fabio Merz, an ihren Plätzen verfolgen.

Im Anschluss an den Gottesdienst wurde von Pfarrer Shibu das Allerheiligste ausgesetzt und die Mitglieder der Kirchengemeinde konnten den ganzen Nachmittag bis 16.00 Uhr, zur stillen Anbetung in die wunderschön geschmückte Kirche kommen.
(Bild: Rolf Schatz)

 

Eucharistische Anbetung mit Abendmesse

Im 14 tägigen Wechsel findet am Dienstagabend  um 18:30 Uhr  eine eucharistische Anbetung statt.
Die eucharistische Anbetung oder Aussetzung des Allerheiligsten  ist eine Gebetsform in der römisch-katholischen Kirche, in deren Mittelpunkt das sogenannte Allerheiligste anbetend verehrt wird.
Die stille bzw. ewige Anbetung ist eine alte Tradition in der Kirche.  Grundlage dafür ist der Glaube an die wahrhafte Gegenwart Jesu Christi in den Gestalten der Eucharistie. Von dieser stillen Zeit  vor dem Allerheiligsten kommen Sie einen  besonderen Segen. Kommen Sie und nehmen Sie daran teil, man braucht nichts zu machen, sondern nur einfach  da zu sein, zur Ruhe kommen und die Nähe Gottes  auf sich wirken zu lassen.

Um 19:00 Uhr schließt sich eine Abendmesse mit Orgelbegleitung an.

 

 

 

Haus-und Krankenkommunion

Wenn Menschen aufgrund ihres Alters oder weil sie krank sind, nicht mehr zur Kirche gehen können, gibt es die Möglichkeit, zuhause die Kommunion zu empfangen

Es ist ein wichtiges Anliegen, dass die Gemeinde, die sich zur Feier der Eucharistie versammelt, diejenigen nicht vergisst, die wegen ihres Alters oder wegen einer Krankheit nicht daran teilnehmen können. Die Haus und Krankenkommunion ist ein Zeichen der Verbundenheit der Gemeinde.

Dieser Dienst, die Kommunion ans Haus gebundenen Menschen zu bringen, wird in unserer Gemeinde von ehrenamtlich beauftragten Kommunionhelfern übernommen.

Wenn Sie krank sind oder Angehörige haben, die aus Gesundheits –oder Altersgründen nicht mehr zu den Gottesdiensten kommen können, aber gerne die Hl. Kommunion empfangen möchten, können Sie sich jederzeit im Pfarrbüro melden. Es kommt dann gerne jemand zu Ihnen.